Verarbeitung /             laminieren  

   laminieren  
   cellophanieren   
   glanzkaschieren
   kaschieren
   SK-ausrüsten
   
   nähen
   ösen

 

Für die Oberflächenveredelung wenden wir je nach Trägermaterial und Anforderung unterschiedliche Verfahren an:

Beim Kaltlaminieren wird mit drucksensitiven Selbstklebefolien (PVC) bei Raumtemperatur gearbeitet. Der Vorteil: so lassen sich auch unzureichend thermostabile Drucke schützen.

Die Heißlaminierung oder "Plastifizierung" erfolgt
bei ca. 110°C. Der Druck wird zwischen zwei
PE-Folien eingeschweißt und somit dauerhaft geschützt. Ein weiterer Vorteil: Erhöhung der Stabilität.

Produktionsbreite: bis 160 cm. Die Palette reicht von hochglänzenden über reflektionsfreie, matte Oberflächen bis hin zu speziellen Filmen, wie z.B. "Antigraffiti".

Nutzen Sie unseren Service oder erwerben Sie einen GMP-Laminator.

   Fordern Sie ein Angebot an - telefonisch oder per email.